Zum Inhalt springen

Neue GPS-Daten, Wandern im hohen Venn, Belgien

8. November 2009

Der Nationalpark „Hohes Venn“ in Belgien

Kartenbild

ist zu jeder Jahreszeit schön und mit seiner Landschaft beeindruckt er die Wanderer. Das Hochmoor hat ein ganz eigenes Flair, besonders in der Herbst- und Winterzeit mit Nebel und Schnee. Hier, wo Geschichten erzählt werden, z.B. über das „Kreuz der Verlobten“, läd diese einzigartige Landschaft zum Wandern und Innehalten ein.

Unsere letzte Wanderung über 16,1km dauerte 4:20 Std. und führte von Baraque Michele entlang der Hill, zum Naturparkzentrum und zurück. Eine große Runde durch die typische Vennlandschaft, über Stege, die schon bessere Zeiten erlebt haben und durch dichten Wald. Trotz des nassen Wetters waren erstaunlich viele Wanderer unterwegs, nicht alle mit optimalen Schuhwerk, denn die Wege waren oft nass und matschig. Durch die Regenfälle der vergangenen Tage stand das Wasser oft hoch und man konnte sich gut vorstellen, wie gefährlich es sein kann, wenn man von den Wegen abkommt und einen unbedachten Schritt ins Moor macht.

Als Rastmöglichkeit bietet sich neben der ein oder anderen Bank ganz sicher das Naturparkzentrum an, denn im Innenraum gibt es eine große offene Feuerstelle, an der man sich aufwärmen und etwas essen kann.

Die aufgezeichneten GPS-Daten stehen ab sofort unter http://www.ftb-adventures.de/GPS_download.html zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: