Zum Inhalt springen

SPANNUNGEN: MUSIK IM KRAFTWERK HEIMBACH

28. Januar 2010

Wasserkraftwerk Heimbach Jedes Jahr findet in Deutschlands schönstem Jugendstilkraftwerk ein einwöchiges Kammermusikfest statt. Im Juni werden diese Konzerte im Wasserkraftwerk Heimbach veranstaltet. Dieses Gebäude beeindruckt durch seine Architektur, war bei Fertigstellung 1905 das damals größte Wasserkraftwerk der Welt und steht heute unter Denkmalschutz. Wer der Architekt war, ist bis heute nicht abschließend geklärt.

Nach einer Modernisierung 1975 kann man heute noch zwei der ursprünglich 8 alten Turbinen bestaunen, denn sie geben einen guten Einblick in die Stromerzeugung von vor über 100 Jahren. Die heutigen Generatoren erzeugen rund 25 Mio KWh, genug um 7.800 Haushalte mit Energie zu versorgen.

1998 fand SPANNUNGEN zum ersten Mal in dieser außergewöhnlichen Kulisse statt. Die Konzerte sind stets ausverkauft, denn international renommierte Künstler begeistern fortwährend ein anspruchsvolles Publikum. Durch den künstlerischen Leiter und Pianisten Lars Vogt kommen jedes Mal viele Musikfreunde in dieser besonderen Atmosphäre auf Ihre Kosten.

Idyllisch gelegen

 

Hier ein kleiner Auszug aus den vergangenen Jahren.

 

2008

SONNTAG 08. JUNI 2008 18 Uhr

VORSPANN:

Christian Tetzlaff spielt Johann Sebastian Bach

Sonate Nr. 2 a-moll BWV 1003

Partita Nr. 2 d-moll BWV 1004

Sonate Nr. 3 C-Dur BWV 1005

MONTAG 09. JUNI 2008

JOHANN SEBASTIAN BACH

Drei zweistimmige Inventionen für Klavier, Fassung für Oboe und Fagott

Leleux – Schweigert

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

DETLEV GLANERT

Chaconne für Oktett, 1996

S. Kam – Jensen – Mahni – Weithaas – Gowers – Tamestit – Viersen – Aoe / Bühl

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

ANTONÍN DVORÁK

Serenade für Blasinstrumente, Violoncello und Kontrabass d-moll op. 44

Leleux – Stegemann – S. Kam – Schneider – Schweigert – Jensen – Neunecker –

Mahni – ‚akar – T. Tetzlaff – Aoe

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

ROBERT SCHUMANN

Frauenliebe und -leben

Liederzyklus nach Gedichten von Adalbert von Chamisso op. 42

Shaham – Vogt

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

JOHANNES BRAHMS

Klavierquartett g-moll op. 25

Batiashvili – Roberts – Viersen – Vogt

 

2009

SAMSTAG 20. JUNI 2009 20 Uhr

VORSPANN: 1

Ludwig van Beethoven

Klaviersonate f-moll op. 2 Nr. 1 (1796)

Pilsan

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Franz Schubert

Klaviersonate D-Dur D 850 (1825)

Wosner

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Franz Liszt

Klaviersonate h-moll Searle 178 (1852-1853)

Vogt

SONNTAG 21. JUNI 2009 20 Uhr

VORSPANN: 2

Frank Martin

Sechs Monologe aus "Jedermann",

Fassung für Bariton und Klavier (1943)

Henschel – Vogt

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Franz Schubert

Gruppe aus dem Tartarus (Schiller) D 583 (1816/17)

Elysium ("Vorüber die stöhnende Klage", Schiller)

Henschel – Vogt

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Viktor Ullmann

"Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke",

12 Stücke für Sprecher und Klavier (1944)

auf Texte von Rainer Maria Rilke

Henschel – Wosner

 

Vom 07. – 13.06.2010 finden in diesem Jahr das 13. Kammermusikfest statt. Unter www.spannungen.de finden Sie bei Interesse alle weiteren Informationen zu Karten, Terminen etc.

 

Der Veranstalter:

Der Verein der Freunde und Förderer von Kunst und Künstlern im Kreis Düren e.V.,

SPANNUNGEN: MUSIK IM KRAFTWERK HEIMBACH

ist das bisher umfangreichste und anspruchsvollste Projekt, das der Verein auf den Weg gebracht hat.

Den Impuls dazu gab der aus Düren stammende und in der Rureifel lebende Pianist LARS VOGT, der das künstlerische und, zusammen mit dem Kunstförderverein, das organisatorische Konzept entwickelte.

Quelle: www.spannungen.de

Anfahrt zum Kraftwerk
Anfahrt zum Kraftwerk

Adresse:

Kleestraße, 52396 Heimbach

Telefon: 02446 – 9504 320

Fax: 02446 – 9504 304

Öffnungszeiten:

Führungen: März – November: Mo–Fr 14.30 Uhr, Sa, So und Feiertags 14.00 Uhr. Dezember – Januar: Fr 14.30 Uhr, Sa u. So. 14.00 Uhr. Gruppenführungen nach Vereinbarung

Werbeanzeigen
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: