Zum Inhalt springen

Die Eifel und ihre Burgen – Burg Satzvey

15. Februar 2010

Die Eifel und ihre Burgen – eine Reise in die Vergangenheit

Teil 6: Die Burg Satzvey

Burg Satzvey ist eine der schönsten mittelalterliche Wasserburgen in der Eifel und wurde auf einer Insel eines vom Veybach durchflossenen Weihers erbaut. Erste urkundliche Erwähnungen dieser in Mechernich im Kreis Euskirchen liegenden Burg stammen aus dem Jahre 1396. 1561 erwarb Heinrich Spies von Büllesheim die Burg, bevor sie 1577 für 4 Jahre von den Truppen des Herzogs von Jülich besetzt wurde. 1737 wurde die Burg für 39.000 Reichstaler an die Familie derer von und zu Gymnich verkauft. Im Jahre 1944 kam die Burg durch die Hochzeit mit Adeline Reichsgräfin Wolff Metternich zur Gracht an die Familie des heutigen Besitzers, Franz Josef Graf Beissel von Gymnich jun.

Burg Satzvey Burg Satzvey

Burg Satzvey ist auch heute noch Wohn- und Stammsitz der Familie und gilt unter Fachleuten als besterhaltene Wasserburg und Kleinod des rheinischen Burgenbaus.

Weit über die Landesgrenzen ist Burg Satzvey heute bekannt, nicht zuletzt durch die Ritterspiele, historische Veranstaltungen, Konzerte, Burgenführungen und Märkte, die seit 1981 auf dem Gelände in und um die Burg stattfinden.

Historischer Markt Historischer Markt

Diese Burg ist ein gutes Beispiel für eine gelungene Mischung aus Denkmalpflege und Präsentation lebendiger Geschichte. Ein Besuch ist zu jeder Jahreszeit lohnenswert und ein Erlebnis.

Anprobe von Kettenhemd und Rüstung Erster Schlagabtausch

Besonders die Ritterspiele und mittelalterliche Märkte sind eine tolle Gelegenheit für Jung und alt zu erleben, wie das Leben vor 600 – 700 Jahren war. Hier kann man alte Handwerke bestaunen, einmal Schwerter und Rüstungen anfassen und mit Bogen oder Armbrust schießen. Probieren Sie alte Gerichte, frisches Brot oder Met, so wie es die Menschen im Mittelalter kannten. Gaukler, Ritter und Gefolgsleute, Handwerker und Edelleute, alle in historischen Gewändern und viele reden mit dieser Seltsamen Aussprache. Klatschen heißt Handgeklapper und bezahlt wird in Silberlingen. Ein Besuch bedeutet zu sehen, wie geschmiedet wird oder handgemachte Seife aussieht. Sie können Bogenmachern und Besenbindern bei der Arbeit zusehen und vieles mehr. Hier können Sie anfassen, fühlen und erleben, was Mittelalter bedeutet.

Anfahrt zur Burg Satzvey
Anfahrt zur Burg Satzvey

Adresse:

An der Burg 3, 53894 Mechernich-Satzvey

Telefon: 02256 – 9583 0

Telefax: 02256 – 9583 77

Internet: www.burgsatzvey.de

 

Freuen Sie sich auf die kommende Woche, wenn wir über die Burg Eltz berichten.

Vorherige Berichte:

Teil 1: Die Wildenburg finden Sie hier.

Teil 2: Die Burg Reifferscheid finden Sie hier.

Teil 3: Die Burg Monschau finden Sie hier.

Teil 4: Die Burg Hengebach in Heimbach finden Sie hier.

Teil 5: Die Burg Nideggen finden Sie hier.

Werbeanzeigen
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: