Zum Inhalt springen

West Highland Way – Serie: Etappe 4

26. April 2010

4. Etappe: Inverarnan bis Tyndrum, 21km

Wie in den vergangenen Tagen trifft man wieder Wanderer und dann plötzlich einen Läufer. Man fragt sich automatisch, was das gerade war, die Antwort darauf ist etwas seltsam aber einfach. Die Eigenart der Engländer ist es, aus normalen Dingen einen sportlichen Wettkampf zu machen, manche davon sind schon Tradition geworden. 1979 kam ein gewisser Bobby Shields auf die Idee, den gesamten West Highland Way zu laufen. Der heutige Rekord für die 152 km liegt seit dem Jahre 2006 bei unglaublichen 15 Std., 44 Min. und 50 Sekunden, aufgestellt von dem Niederländer Jez Bragg. Das bedeutet einen Schnitt von fast 10km/Std. – unglaublich.

Wandert man lieber, dann folgt man in Ufernähe dem Fluss Falloch, stetig bergauf, mal durch offenes Gelände, dann wieder Wälder aus Birken und Eichen. Vorbei geht es an eindrucksvollen Wasserfällen, den “Falls of Falloch”, immer entlang des Flusses, bis man an einer Cottage die Bahnlinie unterqueren muss. Fast auf Knien, denn diese für Vieh gedachte Unterführung ist sehr niedrig und oft sehr matschig.

Bahnunterquerung Danach führt der Weg meist aufwärts, entlang einer alten Militärstraße und entlang einer nicht enden wollenden Steinmauer, die wohl irgendein armer Kerl aufschichten musste. Das ist ein schwerer Abschnitt mit Teils Kindskopf großen Steinen auf dem Weg. An einer Gabelung kann man dann runter in den ca. 1km entfernten Ort Crianlarich gehen oder sich links halten, weiter in Richtung Tyndrum.

Kurz vor Crainlarich - Blick zurück Crianlarich markiert ziemlich genau die Mitte des West Highland Ways und verfügt über eine Menge Geschäfte und Unterkunftsmöglichkeiten. Das liegt daran, das der kleine Ort wegen der vielen Berge ein beliebter Ort für Bergwanderer ist. Die nächsten 3 km führen jetzt durch Wald, den “Strath Fillan”, Anfangs steil bergan mit immer wieder wunderschöne Ausblicke auf die Täler und Berge.

Ein wirkliches Highlight folgt, wenn man wieder aus dem Wald rauskommt und wieder durch wunderschöne Täler wandert. Kurz vor Tyndrum erreicht man “Dail Righ”, dem Königsfeld. Hier hat der berühmte schottische König Robert the Bruce, den wir alle aus “Braveheart” kennen, in einer Schlacht gegen die MacDougalls of Lorne eine bittere Niederlage erlitten. Ein karge Ort aber voller Geschichte. Als Mahnmal wurde eine steinerne Bank aufgestellt mit der Inschrift “The field of the Battle of Dail Righ 1306”.

Nicht weit von diesem Schlachtfeld entfernt kommt man nach Tyndrum, ebenfalls ein beliebter Ort und Ausgangspunkt für viele Wanderer. Die Läden in diesem Ort sind die letzten bis zum 43 km entfernten Kinlochleven.

 

Inverarnan bis Tyndrum

Sie möchten mehr über unsere Angebote erfahren, dann klicken Sie hier.

 

Freuen Sie sich auf die kommende Woche, wenn wir über die 5. Etappe, Tyndrum bis Kingshouse Hotel, berichten.

Vorherige Berichte:

Vorbericht: Ankündigung der Serie und Infos zum West Highland Way finden Sie hier.

Etappe 1: Von Milngavie bis Drymen finden Sie hier.

Etappe 2: Von Drymen bis Rowardennan finden Sie hier.

Etappe 3: Von Rowardennan bis Inverarnan finden Sie hier.

Werbeanzeigen
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: