Zum Inhalt springen

Eifelsteig Etappe 4 – Einruhr bis Gemünd

9. Dezember 2011

Das Eifelsteig Symbol Wer die dritte Etappe mit seinen reichen Anstiegen gerade hinter sich gebracht wird auf dieser vierten Etappe seine Freude haben, die Beine werden sich erinnern. 633 Hm gilt es auf den 21,5 km zu bewältigen.

Zwischen Einruhr und Gemünd wird der Weg von Laubwald, dem Rursee und letztlich der Dreiborner Höhe und der Burg Vogelsang beherrscht. Das alles verspricht eine wirklich bemerkenswerte Etappe.  Mit dem Start in Einruhr führt der Weg zu Anfang leicht im Hang am Ufer des Rursees entlang in Richtung Urfttalsperre. Dieser erste Teil ist leicht zu gehen und auf diesen ersten Kilometern hat man oft einen schönen Blick auf den See. Kurz vor der Urfttalsperre findet man auch den ein oder anderen Bombenkrater, stille Zeugen aus der Zeit des zweiten Weltkrieges, als versucht wurde, die Talsperre zu zerstören. Der Anstieg zur Talsperre ist sehr steil und der Weg führt eigentlich auch daran vorbei, weiter bergan in Richtung Wollseifen aber ein kurzer Abstecher auf die Staumauer lohnt sich auf jeden Fall. Diese Talsperre speist das Kraftwerk in Heimbach, was man zuerst nicht unbedingt vermuten würde. Ab hier befindet man sich nicht nur auf dem Eifelsteig, sondern gleichzeitig auch auf dem Wildnistrail.

Bis nach Wollseifen geht es jetzt nur noch bergauf und je weiter man nach oben kommt, desto offener wird das Gelände, bis man sich oben auf der Hochebene befindet. Dieses Gelände hat seinen ganz eigenen Charme und von hier oben hat man einen tollen Blick auf die Ordensburg, deren Turm schon von weitem gut sichtbar ist.

Wer die Zeit hat, kann einen Abstecher auf Burg Vogelsang machen, denn diese Etappe führt genau am Haupttor vorbei. Von hier aus geht es jetzt fast nur noch bergab in Richtung Gemünd, bei nassen Wetter ist hier festes Schuhwerk aber absolut zu empfehlen. Was auch zu empfehlen ist, bzw. was man nicht verpassen sollte, sind zwei Eifel-Blicke auf dem Weg nach Gemünd.


Mehr und offizielle Informationen zu dieser Etappe sowie die Möglichkeit den Track runter zu laden gibt es unter www.Eifelsteig.de

Unseren Beitrag über die Etappe 3, Monschau bis Einruhr lesen Sie hier.

Hier noch ein paar Impressionen von uns:

Kurz vor dem Anstieg zur Urftstaumauer

Alte Gebäude für den Häuserkampf

 

Werbeanzeigen
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: